Functional Training

Functional Training im Kraftraum in kleinen Gruppen bis zu 8 Personen bringt dich auf ein höheres Fitness und Kraft Level!

Das funktionelle Kraft-Training konzentriert sich darauf, deinen Körper mit alltagsrelevanten und Sportart übergreifenden Übungen zu formen. Unser Alltag zwingt uns dazu, natürliche und komplexe Bewegungsabläufe zunehmend zu verlernen. Im Functional Training achten wir darauf natürliche Bewegungsabläufe einzubauen und kontrollieren deine Haltung und Übungsausführung dabei.

Unter Anleitung von Kurt Exenberger verbesserst Du im Functional Gruppentraining neben Deiner Kraft und Ausdauer auch Deine Beweglichkeit, Schnelligkeit sowie Koordinationsfähigkeit. Diese klassischen Kraft-Übungen dürfen in unserem FT Workout nicht fehlen: Squats, Jumps, Push up, Pull up. Diese Basis Excercises ergänzen wir kreativ mit unserem tollen Gerätepark von Technogym.

Functional Training bringt Dich an Deine Grenzen – überwinde sie!


Wir bieten das FT am Montag um 18 Uhr und am Freitag um 12.15 Uhr an. Wir bitten um Anmeldung unter 0535221605 oder train@kraftraum.today
Mitglieder können sich bequem in der mywellness App von Technogym einschreiben.

Was ist Functional Training?

Funktionell bedeutet zweckmäßig. Hinter dem Trainingsprogramm stehen komplexe Bewegungsabläufe wie Liegestütze, Plank-Variationen, Kniebeugen und Ausfallschritte, die mehrere Gelenke und Muskelgruppen gleichzeitig beanspruchen.

„Functional Training beschreibt all das, was kein Bodybuilding ist.“ Die Übungen zielen darauf ab, funktionelle Kraft zu entwickeln. Sie ermöglicht jedem Athleten mehr Kraft für seine sportliche Aktivität aufzubringen.

Functional Training hilft Athleten also dabei, das Optimum aus ihrer Sportart herauszuholen, sei es Leichtathletik, Radsport, Skisport, Boxen oder Fußball.
 

Was wird trainiert?

Beim funktionellen Training steht im Gegensatz zum Bodybuilding also eben nicht der Muskelaufbau im Vordergrund.

Der Fokus liegt darauf, den Körper zu stabilisieren sowie Muskelapparat, Muskelansätze, Sehnen und Gelenke für den Alltag oder für intensive sportliche Belastungen fit zu machen.

Besonders der Rumpf, unser Hauptstabilisator, sowie die tiefe Bauchmuskulatur und Schulterblattstabilisatoren werden trainiert.
 

Für wen eignet sich Functional Training?

Functional Training ist für jeden, der seine Körperwahrnehmung schulen, seine Fitness verbessern oder seine Leistung in bestimmten Sportarten steigern will.

Voraussetzung für das Functional Training ist eine gewisse Muskelspannung und ein Gefühl für den eigenen Körper in Bewegung.
 

Welche Vorteile hat Functional Training?

  1. Funktionelles Training kommt mit wenig Platz, wenig Ausrüstung und wenig Zeit aus: Equipment wie Hanteln, Medizinball oder Kettlebell sind optional. Du kannst im Gym, zu Hause oder im Park trainieren und das jederzeit.
  2. Durch gezieltes funktionelles Training gewinnt jeder Athlet an Kraft, ohne dass sich Gewicht und Körpermaße stark verändern. Das ist vor allem von Vorteil für Sportler, die in bestimmten Gewichtsklassen an Wettkämpfen teilnehmen, oder für alle, die sich definierte Muskeln wünschen.
  3. Muskeln werden nicht isoliert trainiert, die Belastung ist auf mehrere Muskelsysteme verteilt. Functional Training ist also immer ein Ganzkörpertraining.
  4. Dank funktionellem Training kann sich jeder Athlet in seiner Sportart verbessern. Die Leistungen in Bereichen wie Fortbewegung, Stabilisation, Rotation, Springen, Heben, Geschwindigkeit, Schlagen und Werfen können gesteigert werden.
  5. Functional Training stabilisiert den Körper und mindert das Verletzungsrisiko – sowohl bei Belastungen im Alltag als auch bei sportlichen Aktivitäten.
     
X